09. Mai 2019

Wohnen im grünen Norden von Berlin

Neue Häuser. LHQ
Wohnen im grünen Norden von Berlin
In Berlin-Buch wurden in den letzten Jahren einige ehemalige Krankenhaus-Standorte aufwendig und denkmalgerecht in Wohnanlagen umgestaltet. Die größte dieser Anlagen ist das Ludwig-Hoffmann-Quartier (LHQ) an der Wiltbergstrasse. Nach der Vollendung der Sanierung darf das Quartier wachsen und soll im Randbereich durch ergänzende Neubauten weiterentwickelt und abgerundet werden. Der Entwicklungsbereich I (EB I) ist Teil des Denkmalbereiches (Ensemble Gesamtanlage). Es umfasst ca. 1 ha und grenzt an den Pölnitzweg sowie den Röbellweg. Eqviva hat die Projektsteuerung übernommen. Nachdem die aus der früheren Krankenhausnutzung vorhandenen Altbauten abgerissen und Stellplätze im Außenbereich errichtet wurden, sollen 5 Wohngebäude mit 80 bis 100 Wohnungen entstehen. Die neuen Häuser korrespondieren dabei mit den denkmalgeschützen Gebäuden des LHQ und fügen sich in die Gesamtanlage ein. Der Entwurf folgt dabei aber keiner historisierenden Architektur, sondern entspricht einer modernen Gestaltung mit: mineralischen Fassaden (kein WärmeDämmVerbundSystem sondern Ausführung in Massivbauweise mit hochwärmegedämmten Mauerziegeln), Holzfenster (stehende Formate mit Sonnenschutz z.B. über Markisoletten), Flachdächer und Staffelgeschosse mit Terrassen, Fassaden mit Balkonen und Loggien, Tiefgarage und eine Stellplatzanlage für PKW (bereits fertiggestellt) EQVIVA wird das Projekt in allen Phasen bis zu Übergabe begleiten, ergänzt um die Gewährleistungsphase. Derzeit laufen die Abstimmungen mit den Ämtern und Behörden. Je nach Abstimmungsphase werden die Bauanträge vorbereitet.
Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy.
Bitte warten